Jump to content

Ganesh

Members
  • Posts

    844
  • Joined

  • Last visited

About Ganesh

  • Birthday 08/15/1978

Personal Information

  • Flight Simulators
    DCS in VR, a dream becomes reality :-D
    So many modules, so much to learn & so much to tweak, but also a lot of joy!
  • Location
    Bavaria N47.868586 E12.416759
  • Interests
    Women, Cats, Planes, a few Choppers, Music, Snowboarding, Kajaking
  • Occupation
    HEP

Recent Profile Visitors

12142 profile views
  1. Nach einigen Stunden Programme auf und zu sowie Schieberegler hin und her, habe ich es irgendwie hingekriegt ne geringere Auflösung zu fahren. Das Ganze ist aber wieder mal schwer überschaubar warum und wieso das jetzt plötzlich "funktioniert". Was defenitiv funktioniert ist der Ingame PD. Soll man aber gar nicht nutzen laut OpenXR Anleitung, also wieder zurück auf 1 (hab ich sonst ja auch nie genutzt). Was auch "funktioniert" ist, wenn das Toolkit mitläuft. Hier zeigt das Upscaling mit NIS irgendwie eine Wirkung. Wie genau... schwer zu sagen. Vielleicht kann jemand hier seine erfahrung mit OpenXR-Upscaling preisgeben, da ich sowas noch nie gemacht habe. Bin auch grad dabei mich einzulesen, was das überhaupt ist, und ob es für mein System überhaupt Sinn macht. Da ist doch ein Zusammenhang zwischen Renderscale und (anschließendem?) Upscaling? Die beiden interagieren doch miteinander, oder? Wenn jemand Zeit & Muße hat, dies mal grob zu erläutern, wäre ich sehr dankbar. Aber wie so oft die Krux mit den ganzen Zwischenprogrammen. Slider hin, Regler her, Häckchen im Vorprogramm gesetzt? Minimiert oder aus versehen eins beendet? Schon etwas frustrierend für mich, und ich weiß jetzt auch warum. Durch meine 9 Monatige Pause hatte ich die Erfahrung gemacht, wie unkompliziert "normale" VR-Spiele sein können, wie performant mein Rechner doch läuft und wie schön so eine 3D Welt aussehen kann. (Nur DirtRally tanzte hier etwas aus der Reihe. Auch ne Simulation;) Aber ich will nicht jammern, ich will es einfach mal gesagt haben. Ich liebe DCS und ich werde nicht aufgeben meine Zeit in Einstellungszeit zu investieren, obwohl ich lieber gerne fliegen würde. Auch gehe ich stark davon aus, dass ED hier das gleiche tut. Vor allem in Hinblick auf VR und Core-Optimierung, und dass sie solche Dinge demnächst fest implementieren. Bis dahin... fröhliches Osterslidersuchen
  2. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt, sonst könnte ich ja gleich einpacken. Und nein, ich kann natürlich NICHT auf DCS verzichten. Hab ja bereits Enzugserscheinungen. Aber ich kann warten... die Preise purzeln doch schon, und im Sommer ist HW immer billiger und ich bin mir ziemlich sicher, dass es bald wieder möglich sein wird, GPUs zu einem nicht allzu utopischem Preis zu kaufen. Und ja, ich bin sogar bereit 1000€ für eine GPU auszugeben, und das nur wegen DCS. Denn einen anderen Grund gibt es nicht, meinen ansonst gut laufenden PC auszumustern. Aber die 1000€ gebe ich bestimmt nicht für 10GB VRAM aus um dann 1GB weniger als meine Alte von 2017 zu haben. Aber nochmal zurück zu meinem eigentlichen Anliegen: Ich habe es geschafft, dank openXR Steam zu umgehen und somit bei höherer Auflösung die gleichen FPS wie vorher zu erreichen. Wenn ich jetzt wieder die Auflösung etwas runterschrauben könnte auf meine "verwöhnten" 85-90%, hätte ich die paar FPS um immerhin alleine, ohne Ruckelorgie über die Steppen zu heizen. Im Herbst/Winter (nach bau eines neun PCs) könnte ich dann auch mit euch im MP fliegen. Die Softwarefrage bleibt aber: Warum funzt der resolution Schieberegler im openXR bei mir nicht? + weniger wichtige Zusatzfrage, die aber im Zusammenhang wichtig sein könnte: Warum funktioniert die Reprojektionseinstellung im Toolkit auch nicht? P.S. ich schaue seit VR grundsätzlich keine DCS-2D Videos mehr, da ich wegen 3D so viele grafische Abstriche machen muss. Das meine ich Ernst! Ich mach mir das doch nicht absichtlich madig. 2D und 3D sind in DCS WELTEN! In beiderlei Hinsicht. Grafisch wie Immersiv
  3. Mein Rechner steht in den Specs unter jedem Beitrag und das seit 10 Jahren. Wenn dem nicht so ist, sind wir ja genau richtig beim leidigem Thema: Softwarefehler! Ich bin froh SteamVR umgangen zu haben. Wenn ich jetzt noch die Auflösung ändern könnte wäre ich sehr froh, denn dann hätte ich möglicherweise genau die 10FPS die ich brauche um meinen verwöhnten Arsch ins Cockpit zu hiefen. Verwöhnt hieß bis dato: ich schraube sie unterhalb der nativen, um die 45 in der steam reprojektion zu halten. Seit ich VR habe, ist und war mein Ziel stets die 45FPS, die ich auch erreiche, wenn ich alleine durch die leeren Steppen fliege. Rührt sich aber mehr, d.h. Städte oder Einheiten, geht es wie gewohnt in die Knie (ist ja ganz normal für DCS). Ich wär auch mit weniger zufrieden und brauche nicht zwingend ne repro, aber es ruckelt hald sehr fein um die 30 rum wenn Bewegung im Spiel ist. Und genau deswegen wollte ich die Resolution wieder etwas runterschrauben. Edit: DCS Settings sind natürlich auch maßgebend, aber sie aufzuzählen sprengt m. E. den Rahmen. Ausser sie hätten direkten Einfluss auf die openXR Software, dann wäre das im Sinne der Fehlersuche (change resolution) genauer anzusehen. Vermute den Fehlerteufel aber eher bei Windows oder vielleicht den Nvidia settings?? Möglicherweise sitzt er auch vorm Bildschirm
  4. Danke Uwe Freu mich auf euch
  5. Hab grade entdeckt das ich "das Herzstück" FFR (Fixed Foveated Rendering) gar nicht nutzen kann, da ich "nur" ne 1080ti habe. Funzt nur mit RTX und 1600er Serie. 1600er und VR??? Ja, ne, is klar! Ach, bin einfach frustriert. Da hol ich mir nach 9 Monaten DCS wieder aus der Verdrängung, in der berechtigten Hoffnug auf +10 FPS und dann so ne schei...!
  6. Ja, bessere Optik weil ich mit SteamVR immer unterhalb der nativen Auflösung unterwegs war. Das jetzt zumindest mit nahezu gleichen Frames. Das könnten sie sein, die paar entscheidenden Frames. Doch müsste ich erst wieder die Auflösung runterschrauben um das plus zu verifizieren. Jetzt, nach der ganzen Installationsgeschichte (übrigens alles nach Anleitung) immerhin das Ergebnis SteamVR zu umgehen. Das wars aber auch schon. Mir ist es nicht möglich die Auflösung zu verändern egal was ich im OpenXR Entwicklertool einstelle. Das OpenXR Toolkit habe ich jetzt trotzdem mal versucht und ja, ich kann im Overlay rumspielen. Aber auch hier, keine Auswirkung auf die Auflösung beim upscaling mit NIS, auch nach gefordertem Neustart nicht. Reprojektion hab ich zum Versuch auch mal ausprobiert (geht wohl ohne Neustart "on the fly"?) Passiert aber auch nichts! Der DCS FPS counter verhält sich weiter unbeschnitten. Mit SteamVR ging das alles noch Auflösung ändern und Reprojektion auf 45. Stundenlanges einstellen und ausprobieren, ich kenne es ja nicht anders, und machte es das letzte Jahrzehnt auch wirklich gerne. Doch irgendwann... reichts selbst mir! Ach, ich muss wohl einfach weiter warten, bis ich mir neue Hardware leisten kann. Aber spätestens 2042, wenn ED Multithreading implementiert hat, wird alles gut werden!
  7. Servus Männer, bin sehr gern wieder dabei und hab mich grad eingetragen. Auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich aus Gräfeling Nachts jemals wieder rauskomme. Ist schon ziemlich weit ab vom Schuss. Aber da kann mich bestimmt einer von euch zum nächsten Bhf mitnehmen.
  8. Okey! Hab jetzt mal alles installiert und die ersten Tests ergaben folgendes: Es funzt ohne Steam VR. Frames sind zwar genau so bescheiden, sieht aber deutlich besser aus als vorher. Es sieht aber nur deshalb besser aus, weil es eine bessere Auflösung fährt, als die ich sonst in Steam VR eingestellt hatte (ziemlich üble 86%). Welche Auflösung ich jetzt nutze, weiß ich leider nicht (schätze die native), da der Regler "Render Scale" im OpenXR Entwicklertool (siehe Bild) keinerlei Auswirkung hat. Egal ob ich 50% einstelle, was ca. der nativen Auflösung der G2 entspricht oder 150%, was ca. 3700x2 entsprechen sollte. Es ändert sich nichts, weder in meinem Auge noch an den FPS. Irgendwelche Ideen? Denn wenn der Regler nicht funktioniert, brauche ich mit dem OpenXR Toolkit gar nicht erst weitermachen. Ich will aber weitermachen... Stundenlanges rumwühlen in PC settings ach wie hab ich das vermisst
  9. Leute!!! Was ich hier so lese... hört sich ja fast so an, als gäbe es Hoffnung?! DAS könnten die 10 FPS sein, die mich wieder zum fliegen bringen. Bin ja immer noch "on hold" seit Juni21 und halte es kaum noch aus. Bin gard krank geschrieben, hab also Zeit. Muss Nachmittags nochmal weg aber dann...! Baue ich mein Rallysetup ab und mein Flightequipment wieder auf und dann... erwarte ich hier euere Unterstützung Männer! P.S. Ich wundere mich immer wieder, warum ich bei jedem Update (so alle paar Monate) Gigabytes an Daten runterladen darf, auch wenn ich nichts gekauft habe. Hhmmm? Habe zwar schon sehr viel Module, aber kommt da wirklich so viel zusammen? Anscheinend!
  10. Ganesh

    PointCTRL

    PointCTRL ist für mich wie jedes andere Flight-equipment (HMD, Jetseat, vernünftiges Rudder, Stick & Throttle) eine weitere, immersive Bereicherung, die ich nach kurzer Einstellungs- und Gewöhnungszeit nicht mehr missen will. Habe mir die V1 (Version1) im Mai/21 für ca. 180-200€ gebraucht gekauft. Die Einstellung war zu Anfangs etwas frickelig, aber dann... hach.. ich kann mich kaum noch erinnern, da ich seit Jun/21 nicht mehr im Pit saß. Weiß aber dass es immer zuverlässig funktionierte. Hatte PointCTRL V2 (Version2) schon im Feb/21 bestellt und genau 1 Jahr später... letzte Woche, die Benachrichtigung bekommen , dass es jetzt fertig ist. Irre lange Wartezeit ich weiß Aber der Support von Miles ist 1A immer sofort erreichbar auf Discord und hier im Forum. Habe ihn kürzlich erst angeschrieben, da seit dem gebrauchtkauf bei mir 1 Button von den 6 der AUX Units nicht funktioniert. Er hat danach gesucht und noch alte V1 für mich rausgekramt, die er jetzt mit ins Paket der V2 legt. Auch hat er mir damals sofort via PM geholfen da ich mein MicroUSB löten musste (dritter Post im darunter verlinken Thread), was im übrigen auch DIE Schwachstelle ist. Bei der neuen Version ist das jetzt wohl 3x gesichert und ein anderer Stecker verbaut. Die AUX-Units fallen ebenso wieder in die Rubrik "Bereicherung" die ich seitdem fest am HMD habe, auch wenn ich nicht fliege (die G2 wiegt ja nix, das zeug auch ned wirklich;) Ich fass mir da praktisch und haptisch an den "Helm", Salutiere damit oder steuere mein NVG was dadurch sehr immersiv rüberkommt. Werde mich jetzt nach 8 Monaten dann doch mal wieder ins Pit setzen, da ich es schwer aushalte, was ich bemerke, wenn ich darüber berichte. P.S. Ich pausiere nur deswegen weil ich für DCS aufrüsten müsste und weder die aktuellen GPU-Preise noch eine Rückkehr zu 2D akzeptiere. Möglicherweise hat sich ja in den letzten 8 Monaten was bei der Performance verbessert? Ich sag nur warten auf DCS-Core-Update...
  11. Hab ich auch schon öfter mal hier und da verstreut im Forum geschrieben... aber jetzt z.B. aktuell nachzulesen im "VR erste Erfahrung" Thread. Asus Z97Pro - 4790k @4,7GHz - 32GB 2400 DDR3 - 1080Ti Dat reicht einfach nicht für DCS mit ner G2 Das reicht für Alyx und schaut unglaublichst aus aber DCS... mähh! Und ja, ich weiß, dass Du genau damit auch geflogen bist und ich ja auch noch, aber... irgendwann ist dann ne Schmerzgrenze erreicht. So richtig schlimm wurde es bei mir seit 2.7 mit den Clouds.
  12. Würdest Du mal in meine Signatur schauen, würdest Du sehen, dass ich so ziemlich genau die gleichen PC-Komponenten habe, wie auch du vor nicht allzu langer Zeit Aber Danke für das Angebot einer sehr guten GPU!
  13. Ich hab schon viel gezockt in meinem Leben, bin ja schon 43 Einen großen Teil meiner Kindheit und frühen Jugend, hab ich in Spielewelten verbracht. Vom Atari über Amiga, Playstation bis zum PC. Nicht nur Flugsimulation der späten 80er bis Mitte 90er, auch alles andere wurde gezockt bis zum abwinken. Irgendwann machte ich dann mal ne Pause und mit nem ersten selbstgebautem PC 2009, kam die Flugsimulation zurück in mein "Erwachsenenleben". Mit DCS A-10C erfüllte sich dann mehr und mehr mein Kindheitstraum einer Flugsimulation (ich sag nur Microprose und Co.). Es wurde alles erdenklich an Hardware-Gadgets dafür gekauft und gebastelt. Mit jedem Teil kam ein Stück mehr Immersion. Doch dann kam meine G2. Und mit VR kam eine völlig neue DIMENSION dazu. Es änderte alles! Klar, ich musste Grafisch extremst zurückschrauben, was mir so gar nicht gefiel, aber selbst das war es mir wert. Seit 2.7 "clouds" war meine optische Belastungsgrenze jedoch erreicht und ich hängte DCS im Juni 21 an den Nagel bis... ja bis ich mir wieder ne GPU kaufen kann ohne mich selbst zu verraten (das kann wohl noch etwas dauern...). Aber Gott sei Dank reizen mich seit VR auch wieder ganz "normale" Games (nicht nur Flugsimulation). Der entscheidene Faktor ist hier die 3 Dimension. Ich bin einfach mittendrin statt nur dabei. Gut das mein PC viels andere gut stemmen kann. Hab mir als "Ersatz" jetzt z.B. DirtRally 2 geholt. Natürlich mit allem was dazu gehört. Lenkrad, Pedale, H-Schaltung, sogar ne Handbremse. Nun rase ich IN meinem C-Kadett durch die Landschaft und bin Simulationstechnisch wieder gefordert, herrlich! Für mich gibts absolut kein zurück mehr zu 2D. Ach, da fällt mir ein. Ich war ja dabei, beim stetigen Wechsel von 2D auf 3D in der Spieleentwicklung. Das war damals ein riesen Schritt. Betrachtet an der Erfahrung jedoch, ein winzig kleiner im Vergleich zu VR.
  14. Hey Matt, Dir auch a guads neis! Wegen Omnikron in Kombination mit Winter, treffe ich mich momentan leider mit sehr wenigen wirklich, ausser auf Arbeit. Und wegen fehlender Hardware bzw. eigentlich nur wegen der GPU-Preise, fliege ich auch seit Juni nicht mehr Somit is grad blöd bei mir Ab Frühjar, wenn man sich raussetzen kann aber unbedingt sehr gerne wieder
  15. ^^ Der Mann kennt sich aus Wenn doch mal endlich ein wirklich würdiger Nebenbuhler kommen würde... ich sag nur Bo
×
×
  • Create New...