Jump to content

dstar

Members
  • Posts

    632
  • Joined

  • Last visited

About dstar

  • Birthday February 18

Personal Information

  • Flight Simulators
    X-Plane, Star Citizen, DCS
  • Location
    Germany, Rostock

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja, für Extension lieber die T-50, VKB Gunfighter oder ne richtige, aber auch teure große Baur. Obwohl ich mir bei Letzterer nicht mehr sicher bin, dass er überhaupt noch welche Fertigt. Ich glaub, der bastelt selbst nur noch Pedale. Ich denke beim kleinen WarBRD wäre nicht nur die Auslenkung, auch die fehlende Dämpfung unpraktisch mit Verlängerung. Mechanisch hätte ich nur kleine Bedenken. Ist alles Kugelgelagert und Vollmetall.
  2. Wie ich schon schrieb, ein komplett anderes Konstrukt. (Der eine von Virpil, der andere von Roman Baur) Falls Du dich aber auf die Funktion beziehst, ja, Gleichwertig, bis auf die fehlende Dämpfung beim WarBrd.
  3. Sind zwei unterschiedliche Konstrukte von verschiedenen Entwicklern, aber beide auf qualitativ hohem Level. Die WardBRD ist etwas mehr, hmm linear und leichter in der Bewegung, da gespiegelter Gimbal. Die andere simuliert dagegen mehr zunehmenden Gegendruck, so wie man es in einem Flugzeug (als Nichtpilot) erwarten würde. Zudem lässt sich das mechanische Verhalten mehr Feintunen. Und, wie von @Air Jokerberichtet, eben gut für Verlängerungen. Grob gesagt, für Tischnutzung/-montage und bei Flügen im All (SC, ED etc) würd ich die WarBRD vorziehen, im Rig als Cockpitbauer die T-50 oder nen vKB Gunfighter. Falsch macht man mit keiner was.
  4. du solltest wirklich aufhören zu verallgemeinern.
  5. Hmm, hab damit kein Problem. Lass 90Hz laufen und fertig. nix mit Tearing. Kommt wohl aufs HMD an.
  6. immer diese Monsterwerbung
  7. Standfuss? Für nen Tisch ist ne Grundplatte dabei.
  8. Die Hallsensoren von VKB und Virpil lösen doppelt so hoch auf, wie die der Mitbewerber. Damit kannst Du in Testtools für Achsen deinen Namen ohne Treppenstufen schreiben.
  9. Da hast Du Dir die Antwort selbst gegeben. Im MSFS, welcher ausschließlich für wmr/openxr optimiert ist. Warum unbrauchbar? Ziel sollte es doch sein, möglichst ohne Repro zu fahren?! Repro ist doch nur ne Mogelpackung. Also, ich würde 60 echten FPS gegenüber 45, welche auf 90 aufgestreeeeeeeckt werden, immer den Vorrang geben.
  10. Die Datenübergabe auf Treiberebene erfolgt mit einer besseren Komprimierung und Abtastung der Renderpipeline. Die Karten sind prinzipiell schon länger in der Lage genügend Pixel schnell genug zu berechnen. Nur die Übergabe wird zum Flaschenhals. WMR ist dort z.B. richtig lahm. Warum auch immer. MS hatte es noch nie so mit mit Optimierung, greift lieber aus dem Vollen. Sieht man ja allein an Exel über die Jahre. Was vorher ein P1 locker gestemmt hat, benötigt heute Nasa Leistung und ist dennoch nicht schneller Zum Vergleich WMR zu SteamVR, mit wmr (G1 und Odyssey) erhalte ich bei SS auf ca 2400x2400pix ca 40-48FPS in DCS (Singleplayer). Bei SteamVR mit, Achtung, ca. 2900x34xx pix (8kx/normal FOV) bei ansonsten identischen Einstellungen 60-80FPS ohne Reprojektion. Und das auf einer 4 Jahre alten Turing Karte. Hier ist ein schöner Vergleich, Aero vs. G2 bei Nativ Auflösung. Leider nur mit dem Ziviflusi.
  11. Verabschiede Dich von dem Gedanken, dass kommende HiRes HMDs wie heute befeuert werden. Eingutes Beispiel ist hier schon die Aero, die, obwohl viel höhere Auflösung, die G2 von der Performance links liegen lässt. Überhaupt, wmr ist ne ganz schöne Systembremse. Kann aber nicht sagen, ob MS möglicherweise daran arbeitet. i
  12. Mit AMD Graka und VR bekomm ich immer Bauchschmerz. Irgendwann läufts aber hier hinkt Team Rot doch hinterher. Insbesondere bei HiRes HMDs (Varjo, Pi8kx 2.Rev, vorrausichtlich auch die kommende 12k) da beiben die Bildschirme schwarz, da die notwendige Kompri nicht von AMD unterstützt wird. Bis zur G2 gehts aber. VRam, ja, der Sprung von 11 auf 24Gb war bei mir für VR auch ein Gamechanger, trotz nahezu der selben Turing GPU, selbst auf Stocktaktung. 6600k auf 11gen, klar, da macht die IPC auch nen guten Satz nach oben. 6 auf 7gen war schon zu merken. 7 bis 10gen war dann nur noch Gixgax
  13. Zu Benches lieber hier rauf gucken, sagt etwas mehr aus, mit allen möglich Auflösungen. Igor ist mir bei der Auswahl der Spiele immer etwas zu festgefahren. Hab da aber was gefunden bzgl DCS /VR auf ner Index (gefahrene Auflösung nicht bekannt) 5600 zu 5800x3d +3080 ca. 25-28% Gewinn (45 auf knapp 60FPS)
  14. Bzgl aufrüsten und VR in DCS... Der Sprung von einem 5GHz 7700k zu einem 10850k mit 5.2GHz hat vllt 3-4% gebracht (vernünftige Graka, irgendwo zwischen 3080 und 3090) Aber es läuft glatter. Und die 4% halfen mir endlich diese lästige Repro loszuwerden. Mein vorheriger Sprung von einem 6700non k zum 7700k@5 brachte mit ner 2080ti gefühlt etwas mehr, verständlich, IPC Sprung war größer. Der 5800X3d mag ja gut für den M$FS sein, aber für DCS eher nicht. Die Singlecore-Performance ist lausig. Schnellerer Cache hin oder her. Da beim Zivil Simulator haben es einige.. Bei VR -G2 und Rift - FPS identisch, aber es lief Glatter ohne Stottern. Aber falls nur DCS würde ich wohl eher auf hohen IPC, also wenn AMD, dann ohne 3D setzen. Persönlich nen 12700k.
  15. @MiGCap1 OT on - ich werd mich in Zukunft eh hüten, mit Dir zu Diskutieren. Nach Begutachtung deiner beiden Kanäle, ist mir gerade die Kinnlade runtergefallen und der heiße Kaffee hat sich auf meiner Wampe verteilt. Wow... ich bin schon froh, wenn ich zufällig am Rand von Laage mal ein wenig Action erlebe. Tolle Arbeit! - OT off
×
×
  • Create New...