Jump to content

Für unsere Tiger II Flieger Drag Index und Weight Calculator


mafuasu
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle und ein frohes neues!

 

Ich habe die letzten Tage genutzt mir die F-5E intensiv anzuschauen und besonders beim Thema Treibstoffplanung bin ich hängengeblieben.

 

Es gibt zwar für alles Handbücher, doch das ist immer eine Sucherei (zumal die Payloads in DCS nicht alle Möglichkeiten enthalten).

 

Damit man schnell den Drag Index und das Gewicht sowie befüllten Treibstoff im Blick hat, habe ich einen kleinen Excelkalkulator zusammengehackt.

Und das original Handbuch um etliche, für das Thema Missionsplanung nicht relevante, Seiten gekürzt. Die Qunitessenz ist mit Lesezeichen versehen und markiert.

 

Vielleicht kann es ja der Eine oder Andere gebrauchen.

Über Feedback freu ich mich - gerne auch kritisch oder mit Anregungen.

 

Zu finden im folgendem Eintrag:

https://forums.eagle.ru/showthread.php?t=180413

 

Grüße Mafuasu

 

PS.: der Drag Index hinkt minimal +-5 bei den Stationen die sich überschneiden. Ist aber für die Planung auf den Charts nicht relevant, da man die eh nicht so genau ablesen kann.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Auch wenn es bisher wenig Antworten gibt hoffe ich den einem oder anderem gefällt es. Gibt auch ein kleines Update der Dateien.

 

Beim Kalkulator ist jetzt daneben ein Beispiel für die Berechnung des Gewicht und Fuel vom Taxi bis zum Final.

 

In den Charts habe ich Referenzlinien eingezeichnet um diese besser am Bildschirm abzulesen. Einfach die Linien anklicken und ihr könnt die mit den Pfeiltasten bewegen.

 

Mafuasu

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, es gibt recht wenig (bis hin zu gar keine) Resonanz, da nur ein kleiner Teil der Piloten hier wirklich mal einen Flug mit den Charts plant.

Ich für meinen Teil steh eigentlich ziemlich auf Flugplanung, aber um ehrlich zu sein hab ich schlicht keinen Bock immer diese Charts durchzuackern... egal, ob A-10 oder F-5 oder andere Muster. Das dauert nämlich mitunter ziemlich lang und so viel Spaß macht das auch nicht, wenn man das schon zwei oder drei Mal gemacht hat und eigentlich nur mal eben eine Runde fliegen will.

 

Da ich gerade durchaus an etwas Ähnlichem arbeite (eine Art ... ich nenne das jetzt mal Automatisierung; fragt bitte nicht weiter nach :D) weiß ich aber, wie viel Aufwand hinter so einem "kleinen" Excel-Sheet steckt.

 

Ich hab zumindest ziemlichen Respekt für die Arbeit, die du da reinsteckst! :thumbup:

- Deutsche Tutorials und DCS Gameplay: youtube.com/Rakuzard | raku.yt/discord -
Link to comment
Share on other sites

Danke dir :)

 

Als Spritfresser ist es bei der F-5 halt irgendwann notwendig zu wissen was und wie viel bei welcher Höhe und Beladung. Planung ist dann der nächste notwendige Schritt.

 

Dauert wirklich etwas länger und daher die Idee es mit Excel und der nur benötigten Auswahl an Charts zu verkürzen. Ist halt schon doof zu wenig Waffen dabei zu haben, weil man nicht genau weiß wieviele externes Fuel man dranhängt. Und nur mal kurz vom Platz abheben und 30 NM nach Norden und zurück ist auf die Dauer langweilig.

Oder wenn man CAP/INC fliegt und dann zuwenig Sprit für Luftkampf oder Rückkehr hat.

 

Vielleicht kann man so ja ein wenig animieren sich damit zu Beschäftigen.

As real as it gets, right?

 

Grüße Mafuasu

Link to comment
Share on other sites

Ich werd mich sicher mal näher damit beschäftigen.

Ich flieg die F-5 aber im Moment nicht.

 

Trotzdem danke :thumbup:

"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,

home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?

You´ve gotta be shittin´me!"

 

Captain Jack Donovan

Link to comment
Share on other sites

Als Spritfresser ist es bei der F-5 halt irgendwann notwendig zu wissen was und wie viel bei welcher Höhe und Beladung. Planung ist dann der nächste notwendige Schritt.

 

Nicht nur bei der F-5.

Eigentlich bei so ziemlich allem.

Selbst eine A-10 kann ein ziemlicher Spritfresser sein und ehe man sich versieht ist man Bingo. ;)

 

Bei mir war der Ausschlaggeber, mich näher damit zu beschäftigen, dass ich keine Lust mehr hatte dauernd mit 100% Fuel abzuheben und mit 50% Fuel zu landen und auch keine Lust mehr hatte, die Rotationsgeschwindigkeit und andere Dinge Pi mal Daumen abzuschätzen. Ist auch einfach schön, beim Takeoff zu wissen, ob man es mit der noch verbleibenden Rollbahn in die Luft schafft oder es schafft, noch zu bremsen, sollte ein Triebwerk ausfallen.

Davon ab hab ich aber auch eine ganze Menge sehr allgemeine Dinge gelernt, als ich angefangen hab, mich mit diesem Performance-Krams näher zu beschäftigen.

- Deutsche Tutorials und DCS Gameplay: youtube.com/Rakuzard | raku.yt/discord -
Link to comment
Share on other sites

Davon ab hab ich aber auch eine ganze Menge sehr allgemeine Dinge gelernt, als ich angefangen hab, mich mit diesem Performance-Krams näher zu beschäftigen.

Genau das ist der Punkt. Wenn man es wirklich verstehen will, muss man sich eben mindestens ein Mal selbst da durch quälen.

Aber dann ist es natürlich super, wenn jemand das schon automatisiert hat. Insofern danke mafuasu :thumbup:

A warrior's mission is to foster the success of others.

i9-9900K | MSI RTX 3080Ti Suprim X | 32 GB Ram 3200 MHz DDR-4 | Asus Maximus Hero X | Samung EVO 980 Pro SSD | Virpil Stick, Throttle and Collective | MFG Crosswind | HP Reverb G2

RAT - On the Range - Rescue Helo - Recovery Tanker - Warehouse - Airboss

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, in den meisten Missionen ist die Strecke von Takeoff zur AO und wieder zurück, nicht so groß, das man so eine Kalkulation machen müsste.

Wenn ich mir aber z.B. die Red Flag Campaign zur F-5E von MapleFlag anschauen - könnte die Berechnungen aber notwendig werden.

Playing: DCS: Mi-24 Hind, and AH 64D Apache

Intel i5-7600K @4.1GHz, 32GB DDR4 @2400MHz, GTX 1070 Gigabyte Gaming OC 8GB DDR5, WIN 10 64Bit Prof.

Squadron "Serious Uglies" / Discord-Server: https://discord.gg/2WccwBh

Ghost0815

Link to comment
Share on other sites

Müssen definitiv nicht. Um "müssen" geht es hier ja auch gar nicht. :)

Es geht - mir zumindest - mehr um das wollen. Wie oben schon geschrieben: klar kann ich mir die Maschine mit 100% Fuel vollmachen und mir allen möglichen Krams unter die Flügel hängen. Das wird schon irgendwie schief gehen. Aber so ziemlich alles ist dann einfach nur "geschätzt".

Und das wollte ich nicht mehr.

 

Auch wenn die Strecke von der Base zur AO nur 30NM sind und man vielleicht auch nur eine geplante Vul Time von 30min hat, so finde ich es deutlich angenehmer im Vorfeld über meinen zu erwartenden Treibstoffverbrauch, benötigte Länge der Rollbahn für den Takeoff, Windkomponenten bei Takeoff, in der AO selbst und bei der Landung, mitzuführende Treibstoffmenge gemäß geplanten Missionsprofil und so weiter und so weiter Bescheid zu wissen. Das macht es für mich irgendwie angenehmer zu fliegen und zu einem kleinen Stück trägt es sogar meiner SA bei.

"Müssen" muss ich das definitiv nicht. Ich könnte einfach abheben, die 30NM fliegen, alles, was ich unter den Flügeln hab auf irgendwas schmeißen, was sich bewegt und wieder zurückfliegen. Spaß machen würde das auch. :)

- Deutsche Tutorials und DCS Gameplay: youtube.com/Rakuzard | raku.yt/discord -
Link to comment
Share on other sites

Schade ist nur, dass man die Daten nicht für jedes Modul in DCS bekommt.

Für die Mirage zum Beispiel ist es echt schwer überhaupt irgendwelche Charts zu bekommen.

"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,

home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?

You´ve gotta be shittin´me!"

 

Captain Jack Donovan

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...