Jump to content

Fragen zu meinem System und neuer Grafikkarte


Challenger444
 Share

Recommended Posts

Hallo

Da ich zugegeben nicht viel von PC Systemzusammenstellung verstehe hier ein paar Fragen.

 

Mein System zurzeit;

 

Corsair Hydro Series H110 Extrem

Intel Core i7-4770K (3.50GHz / 8MB)

Asus GF MATRIX-GTX780TI-P-3GD5 PCIE

Asus Maximus VII Hero

Corsair DDR3 1600MHz 16GB

Samsung SSD 840 EVO Basic 750GB

Coolermaster HAF X

Big Tower, ATX

Corsair RM850 Power Supply 850W

Noctua NF-P14 FLX

3 Case Fans, 14cm

Bildschirm BenQ XL2720Z 144 Hz

Track IR5

 

Lohnt sich im Anbetracht auf die neue Grafikengine 2.0 (erfordert wahrscheinlich mehr power), eine Aufrüstung / ersetzen meiner jetztigen Grafikkarte Matrix gtx 780ti auf eine Asus GeForce Gtx 1080 Strix 8G Gaming? Würde diese Karte auf mein Mainboard passen?

Könnte diese Karte neu für 466 Euro kaufen.

 

Würde ein Kauf von neuen 4DDR Speicherriegel etwas bringen, wenn ja welcher Hersteller und welche Taktrate?

 

Was denkt Ihr.

Danke Challenger


Edited by Challenger444
Link to comment
Share on other sites

Bei FullHD bekommst du ca. 80,8 % mehr Leistung (laut PCGH Aufrüstmatrix). Bei WQHD sind es 89,2 %. Wegen dem Speicher muss ich nochmal nachschauen.

Frage: unterstützt dein Mainboard überhaupt DDR4?

Ist dein Prozessor schon übertaktet?

 

Edit:

Dein Board unterstützt nur DDR3 RAM.

 

Edit edit: Hast du jetzt eine "Asus GF MATRIX-GTX780TI-P-3GD5 PCIE" oder eine 970 ti?


Edited by Toertchen_Kid
Link to comment
Share on other sites

Hey Toertchen

 

Sorry, habe den Schreibfehler nachträglich korrigiert. Habe eine Asus GF MATRIX-GTX780TI-P-3GD5 PCIE.

Ja, habe bereits auf 4500 MHz übertacktet.

 

 

Bei FullHD bekommst du ca. 80,8 % mehr Leistung (laut PCGH Aufrüstmatrix). Bei WQHD sind es 89,2 %. Wegen dem Speicher muss ich nochmal nachschauen.

Frage: unterstützt dein Mainboard überhaupt DDR4?

Ist dein Prozessor schon übertaktet?

 

Edit:

Dein Board unterstützt nur DDR3 RAM.

 

Edit edit: Hast du jetzt eine "Asus GF MATRIX-GTX780TI-P-3GD5 PCIE" oder eine 970 ti?


Edited by Challenger444
Link to comment
Share on other sites

Ist leider nur ein einmaliges Angebot (1 Karte), per Zufall im Netz entdeckt und Heute nach einem Tag überlegen dem Kauf zugesagt.

 

Gut für dich! Bei dem Preis muss man zuschlagen, kaum teurer als die 1070er. :thumbup:

Windows 10 64bit, Intel i9-9900@5Ghz, 32 Gig RAM, MSI RTX 3080 TI, 2 TB SSD, 43" 2160p@1440p monitor.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

2 Fragen, wie kann ich feststellen, ob meine CPU und GPU "richtig läuft"? Das heisst wie sollte das Verhältnis in % zueinander stehen?

 

Meine CPU ist auf 4.5 GHz übertacktet und meine neue GK Asus GTX 1080 GeForce ist bereits bestellt.

 

 

Danke


Edited by Challenger444
Link to comment
Share on other sites

Wie genau meinst du das?

 

Hasst du die CPU selbst übertaktet oder hasst du es so gekauft?

Die GPU wird dadurch nicht mitübertaktet.

 

AM besten paar Benchmarks laufen lassen und mit gleichwertigen System vergleichen, sobald die Karte da ist. Bin mal wirklich gespannt ob die auch ankommt zu dem preis ;)

Link to comment
Share on other sites

Die CPU habe ich selbst übertacktet.Es gibt ja bestimmte Anhaltszeichen, ob die CPU und die GPU Einstellungen (Bios) miteinander harmonisieren bzw. richtig zueinander Takten. Habe aber nicht die entscheidenden Erkenntnisse im Netz gefunden...

Die GPU muss man ebenfalls, falls erwünscht selbst hochtackten, das ist mir schon klar.

 

Da fällt mir noch eine weitere Frage ein. Ist es in DCS 1.5 und im kommenden 2.0 immer noch so, dass nur 2 Kerne (Grafik und Sound) beansprucht sind? Bei meinem 4 Kerner also nur 2 "laufen".

Wenn ja wird sich das mal ändern?

 

 

 

 

 

 

Wie genau meinst du das?

 

Hasst du die CPU selbst übertaktet oder hasst du es so gekauft?

Die GPU wird dadurch nicht mitübertaktet.

 

AM besten paar Benchmarks laufen lassen und mit gleichwertigen System vergleichen, sobald die Karte da ist. Bin mal wirklich gespannt ob die auch ankommt zu dem preis ;)


Edited by Challenger444
Link to comment
Share on other sites

Ok, vielleicht nicht direkt. Aber beide beeinflussen schlussendlich die optimale Leistung des PC`s, wenn die CPU z.B am Anschlag ist und die Grafikkarte nicht und umgekehrt, oder?

Darum frage ich wie sich die CPU+GPU Leistungsmässig gegenüberstehen sollten, damit`s passt und die fps schön hoch sind...

 

Ein guter Prozessor und eine gute Grafikkarte ist von Vorteil, nützt aber nichts wenn man nicht weiss, was eigentlich die "richtigen Bios Einstellungen"

sind,oder?:music_whistling:

 

Zu der "Kern Frage" habe mal einen alten Thread ausgegraben: https://forums.eagle.ru/showthread.php?t=100785

 

 

Also die Taktraten von GPU und CPU haben absolut gar nichts miteinander zu tun. Woher hast du das denn?

Und dass DCSnur auf 2 Kernen läuft ist mir auch neu, zumindest bei mir zeigt der taskmanager dass es auf allen 4en läuft.


Edited by Challenger444
Link to comment
Share on other sites

Das BIOS hat mit der Performance deiner Spiele etwa so viel zu tun wie der Füllstand deines Kühlschrankes ;) Das wird nur zum Rechner hochfahren gebraucht, dann hats keinen Einfluss mehr.

Und nein, es gibt keine Korrelation zwischen GPU und CPU, verschiedene Anforderungen bedeuten verschiedene Impacts auf deine Framerate.

Würde man deine Vermutung zugrunde legen würde das ja bedeuten, dass du eine bessere Framerate erzielen würdest, wenn du deine CPU ausbremst, wenn du eine langsame Grafikkarte hast. Was ja igendwie quatsch ist.

Beides einfach so schnell, wie machbar, dann holst du auch die höchste Framerate raus.

 

Das mit den Kernen ist seltsam, wie gesagt, bei mir steht im Taskmanager dass alle Kerne verwendet werden, der von dir verlinkte Thread ist aber eben auch von 2013...seit dem ist auch die Engine gewechselt worden ;)

Link to comment
Share on other sites

Das BIOS hat mit der Performance deiner Spiele etwa so viel zu tun wie der Füllstand deines Kühlschrankes ;) Das wird nur zum Rechner hochfahren gebraucht, dann hats keinen Einfluss mehr.

Und nein, es gibt keine Korrelation zwischen GPU und CPU, verschiedene Anforderungen bedeuten verschiedene Impacts auf deine Framerate.

Würde man deine Vermutung zugrunde legen würde das ja bedeuten, dass du eine bessere Framerate erzielen würdest, wenn du deine CPU ausbremst, wenn du eine langsame Grafikkarte hast. Was ja igendwie quatsch ist.

Beides einfach so schnell, wie machbar, dann holst du auch die höchste Framerate raus.

 

Das mit den Kernen ist seltsam, wie gesagt, bei mir steht im Taskmanager dass alle Kerne verwendet werden, der von dir verlinkte Thread ist aber eben auch von 2013...seit dem ist auch die Engine gewechselt worden ;)

 

Da sind einige Fehler drin.

Wenn die CPU und GPU miteinander kommunizieren, muss natürlich das schnellere Bauteil auf das langsame warten. Die Geschwindigkeit der Kommunikation wird über das Mainboard bestimmt, und die Einstellungen die über die Stabilität des Systems entscheiden werden im BIOS getroffen.

 

DCS nutzt nicht alle Kerne. Das ist eine bestätigte Tatsache

RUfcN9z.png

 

Eigentlich nutzt DCS nur 2 Kerne aber die Nutzung der Verfügbaren Leistung liegt beim OS und dadurch wirst du nicht einfach eine hohe Auslastung in einzelnen Kernen finden.

 

Als Beispiel nehme ich gerne ARMA. Die Engine wird jetzt erst auf mehrere Threads umgestellt. Früher war es so das man die Schatten auf ultra einstellen musste, da sie dann über die GPU berechnet wurden. Das hat für mehr freie Leistung auf der CPU gesorgt und somit die fps angehoben.

Die Grafikkarte dümpelt bei 50% und die fps sind mies, da die CPU einfach nicht hinterher kommt.

Link to comment
Share on other sites

Zu den Kernen hat John auch vor kurzem ein Video gemacht.

 

 

Ich hab´s bei mir getestet, bei mir laufen auch immer alle mit.

 

 

Ich kenn mich mit dem ganzen nicht aus, deshalb Finger weg.

Ganz besonders wenn man gar kein oder nur gefährliches Halbwissen hat.


Edited by Steph-JJ
  • Like 1

"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,

home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?

You´ve gotta be shittin´me!"

 

Captain Jack Donovan

Link to comment
Share on other sites

Das mag schon sein, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass in der Annahme man müsste die beiden Takte aufeinander abstimmen ein Denkfehler ist.

Das schnellere muss im schlechten Fall auf das langsamere warten, aber daran kann nichts etwas ändern, außer man verbessert den Takt des langsameren.

Das wars, was ich sagen wollte.

Zum Bios: Das ist wohl wahr, dass du da die Taktraten der Busse einstellen kannst, aber eigentlich sollte das nicht notwendig sein, da drin zumzuspielen. Aber wenn es das war worauf du hinaus wolltest nehm ich den Kühlschrankvergleich zurück :D

 

Zu dem Video: Das hab ich auch gesehen, kann sein, dass es einzelne User betrifft, ich kann nur für mich sprechen, dass bei mir alle 4 im Einsatz sind ohne dass ich etwas zutun muss.

Link to comment
Share on other sites

Der Grund warum ich wissen wollte (und leider noch nicht viel weiter gekommen bin) ist, das ich die optimalen Einstellungen betreffs CPU und GPU + Bios für mein zukünftiges System rausfinden wollte. Was sind eben die "richtigen" Einstellungen. Ist mir schon klar, dass diese Frage nicht einfach zu beantworten ist.

Betreffend fps Optimum, stellen die meisten User einfach nur die Settings entsprechend nach oben oder unten ein, das wars. Ich möchte aber das volle Potential ausschöpfen:smilewink:

Mein System ist ja nicht schlecht, die fps brechen aber im MP teilweise auf 10-15 fps runter. Ist dies auch bei einem Top-System der Fall?

 

 

 

 

 

Naja, um mal auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen, wo ist überhaupt dein Problem? Ich mein, wenn ich mir deine Specs so anschaue, das reicht für DCS doch sowas von dicke aus...

Oder hast du etwa Performanceprobleme im Moment?

Link to comment
Share on other sites

Das mag schon sein, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass in der Annahme man müsste die beiden Takte aufeinander abstimmen ein Denkfehler ist.

Das schnellere muss im schlechten Fall auf das langsamere warten, aber daran kann nichts etwas ändern, außer man verbessert den Takt des langsameren.

Das wars, was ich sagen wollte.

Zum Bios: Das ist wohl wahr, dass du da die Taktraten der Busse einstellen kannst, aber eigentlich sollte das nicht notwendig sein, da drin zumzuspielen. Aber wenn es das war worauf du hinaus wolltest nehm ich den Kühlschrankvergleich zurück :D

 

Zu dem Video: Das hab ich auch gesehen, kann sein, dass es einzelne User betrifft, ich kann nur für mich sprechen, dass bei mir alle 4 im Einsatz sind ohne dass ich etwas zutun muss.

Da ist absolut kein Denkfehler drin... Seit Einführung des AGP-Busses greift die GraKa direkt Daten aus dem RAM, unabhängig von der CPU. Nun ist es durchaus interessant wann die CPU Daten für die Grafikkarte ins RAM legen konnte, damit sie ein Bild daraus rechnen kann...

Zusätzlich kann auch die Taktung des RAMs interessant sein...

 

Dann wären da noch so spassige Sachen im BIOS einzustellen, wie Hyperthreading, Virtualisierungs-support, etc. die durchaus einen Einfluss auf die Performance haben, je nach "Anwendungsprofil".

Beispielsweise Hyperthreading ist toll, wenn man viele, viele Officeanwendungen und Hintergrundprozesse laufen hat. Es werden zusätzlich zu den 4 CPU Kernen noch 4 weiter "simuliert" so bekommt, wenn eine Anwendung einen Kern braucht, einfach ein "virtueller" daher, der aber auf einem nicht ausgelasteten Kern "mitläuft". Bei 'ner E-Mail nicht das Ding, die nutzt ja keine 3,8 GHz...

Aber wenn ein Spiel oder eine andere echtzeit 3D-Rendering Anwendung ungünstig programmiert ist, und vergisst zu prüfen, dass sie auf einem echten Kern läuft, kann es passieren das Windows sie erstmal auf einen virtuellen Kern schmeisst, bis der ausgelastet ist...

Selbst wenn nur bei jedem startenden Prozess 8 statt 4 mögliche Kerne geprüft werden müssen, wo gerade die meiste Leistung frei ist, von denen aber eh nur 4 in Frage kommen, kostet das jedesmal Zeit.

 

Also, das "BIOS" hat keinen Einfluss auf Performance Totschlagargument, lasse ich so nicht gelten. ;)

 

EDIT natürlich sind immer alle 4 Kerne in Benutzung. Zumindest sagt dir Windows das... Es schiebt nämlich ständig die Prozessanforderungen auf den "optimalen" Kern. Zusätzlich laufen zu DCS auch zig Windowseigene Prozesse und andere Anwendungen (TrackIR, evtl. TeamSpeak).

DCS nutzt aber gleichzeitig(!) nur zwei Kerne. Einen für die Audio-Engine und einen für das Environment, KI und das gerade laufende Modul mit seinen Systemen.


Edited by shagrat

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to comment
Share on other sites

Mag sein shagrat,

aber das einzustellen ist doch sicher eine Sache für einen Fachmann

und nicht für jemanden, der keinen Schimmer von dem Ganzen hat.

Im Umkehrschluss kann man auch noch mehr verstellen und die Performamce

wird nicht besser sondern schlechter.

"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,

home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?

You´ve gotta be shittin´me!"

 

Captain Jack Donovan

Link to comment
Share on other sites

Das ist schwer zu beantworten, du kannst natürlich immer etwas "verkonfigurieren", aber das schafft der "Fachmann" in der Regel auch!

 

Man müsste auch "Fachmann" näher definieren. Ein 16-Jähriger aus der Overclocker-Szene ist hier sicher mehr "Fachmann", als ein umgeschulter 48-Jähriger Elektriker mit A+ Technician und Dell Hersteller-Zertifizierung, mit 2 Jahren Felderfahrung.

Nicht falsch verstehen, der letztere hat einfach gelernt stabile Arbeits-Systeme zu konfigurieren, der andere durch Erfahrung (manchmal schmerzliche und teure), wie man mit welchen Tricks abseits des Handbuchs, ordentlich Gaming-Performance aus seinem Rig kitzelt.

 

Ein WICHTIGER Grundsatz ist hier aber immer: Er weiss was er tut!

 

Wer am BIOS oder tiefen Systemsettings im Windows Schrauben möchte, sollte sich durch gründliche(!) Recherche vorbereiten und wirklich verstehen, was er da tut!

Einfach mal ein wenig an den BIOS Einstellungen rumprobieren ob was besser oder schlechter wird, führt selbst in Zeiten eines Dual-BIOS und anderen Absicherungen im Extremfall zu einem Kasten Elektroschrott und dem Gang zum Wertstoffhof... ;)


Edited by shagrat

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to comment
Share on other sites

Das ist schwer zu beantworten, du kannst natürlich immer etwas "verkonfigurieren", aber das schafft der "Fachmann" in der Regel auch!

 

Man müsste auch "Fachmann" näher definieren. Ein 16-Jähriger aus der Overclocker-Szene ist hier sicher mehr "Fachmann", als ein umgeschulter 48-Jähriger Elektriker mit A+ Technician und Dell Hersteller-Zertifizierung, mit 2 Jahren Felderfahrung.

Nicht falsch verstehen, der letztere hat einfach gelernt stabile Arbeits-Systeme zu konfigurieren, der andere durch Erfahrung (manchmal schmerzliche und teure), wie man mit welchen Tricks abseits des Handbuchs, ordentlich Gaming-Performance aus seinem Rig kitzelt.

 

Ein WICHTIGER Grundsatz ist hier aber immer: Er weiss was er tut!

 

Wer am BIOS oder tiefen Systemsettings im Windows Schrauben möchte, sollte sich durch gründliche(!) Recherche vorbereiten und wirklich verstehen, was er da tut!

Einfach mal ein wenig an den BIOS Einstellungen rumprobieren ob was besser oder schlechter wird, führt selbst in Zeiten eines Dual-BIOS und anderen Absicherungen im Extremfall zu einem Kasten Elektroschrott und dem Gang zum Wertstoffhof... ;)

 

Und das ist es, was ich meine.

Wissen was man tut. Im Netz schwirren nämliche viele "angebliche Musterlösungen" und Halbwahrheiten, die vieles im Ende schlimmer als besser machen.

Der 16.jährige ist für mich auch ein Fachmann.

Mein Kleiner ist 6 und der fährt bei Omas Ipad die Updates :lol:

"You want me to fly in the back of a tiny little jet with a crazy fighter pilot who thinks he´s invincible,

home in on a SAM site in North Vietnam and shoot it before it shoots me?

You´ve gotta be shittin´me!"

 

Captain Jack Donovan

Link to comment
Share on other sites

Der Grund warum ich wissen wollte (und leider noch nicht viel weiter gekommen bin) ist, das ich die optimalen Einstellungen betreffs CPU und GPU + Bios für mein zukünftiges System rausfinden wollte. Was sind eben die "richtigen" Einstellungen. Ist mir schon klar, dass diese Frage nicht einfach zu beantworten ist.

Betreffend fps Optimum, stellen die meisten User einfach nur die Settings entsprechend nach oben oder unten ein, das wars. Ich möchte aber das volle Potential ausschöpfen:smilewink:

Mein System ist ja nicht schlecht, die fps brechen aber im MP teilweise auf 10-15 fps runter. Ist dies auch bei einem Top-System der Fall?

10-15 fps klingt erstmal heftig. Allerdings würde ich zuerst an den DCS Einstellungen arbeiten, bevor ich das BIOS oder die GPU angehe.

Zumindest schauen welche Parameter dir die 10-15fps bescheren. So kannst du nach evtl. Optimierungen schnell feststellen ob es den Parameter auch verbessert.

 

Killerfeatures sind "Depth of Field"/Unschärfe Effekt, Sichtweite auf Ultra, preloading Radius wenn das RAM(!) nicht reicht (dazu gleich mehr) und so Sachen wie Heatblur, Shadows, MSAA etc. ALLE auf Anschlag, am besten mit 4K! Da geht eigentlich jedes System in die Knie.

 

Das mit dem Preload Radius ist etwas Tricky. Hier hängt es auch davon ab wieviele Objekte in der Mission und wie dicht verwendet werden.

Ein Mot-Schützenregiment und Zwei Panzerbataillone die durch Las Vegas oder Tblisi fahren, bei Maximum Preload können 8GB RAM sicher in Bedrängnis bringen. Da muss man mit Augenmaß rangehen.

Shagrat

 

- Flying Sims since 1984 -:pilotfly:

Win 10 | i5 10600K@4.1GHz | 32GB | GeForce RTX 2080S - Acer XB280HK 28" 4k | TrackIR5 | Simshaker & Jetseat | VIRPIL CM 50 Stick & Throttle | MFG Crosswind Rudder Pedals | TM Cougar MFDs | a hand made UFC | AHCP | 2x Elgato StreamDeck (Buttons galore)

Link to comment
Share on other sites

Oder einfach mal das System entmüllen und nach dem Motto "Reboot tut gut" z.B. bei Win10 einfach mal komplett zurücksetzen.

 

Ich hatte auch ziemlich miese FPS, vor allem im MP.

 

GTX 970 rein. Immer noch.

 

Da hab ich nen Rappel bekommen und Win10 komplett zurückgesetzt.

 

Voila, stabile 60 FPS bei alles auf volle Pulle über NTTR, egal ob Las Vegas oder Pampa, egal ob Single oder Multiplayer.

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...