Jump to content

Codawa

Members
  • Posts

    326
  • Joined

  • Last visited

About Codawa

  • Birthday 06/13/1964

Personal Information

  • Flight Simulators
    Zu vieles
  • Location
    Schweiz / Garmisch

Recent Profile Visitors

595 profile views
  1. Hallo 1. Danke an "Ekkiman" und alle beteiligten. Hat letztes Wochenende alles super geklappt, ich kam leider vorher nicht dazu es hier zu schreiben. 2. Im Nachhinein habe ich gesehen dass ich von einigen Mails mit den Daten für eine Lizenbestellung bekommen habe. Ist mir, da ich momentan arbeitsmässig mächtig am rudern bin nicht wirklich aufgefallen. Falls es nur versehentlich weitergeleitete Mails waren dürfte alles gut sein. Sollten allerdings irrtümlich Bestellungen an mich gemailt worden sein tut es mir leid. Ich war dann der falsche Ansprechpartner und aufgefallen sind mir diese Mails tatsächlich erst als am 25.03. noch eine bei mir eintrudelte. Sollte jemand deshalb kein Combat Flight bekommen haben: Sorry
  2. Und all diese Geräte hast Du aus China schicken lassen? Denn Schlussendlich geht es nämlich genau darum. Die WinWing Geräte sind sicherlich super , ob mit oder ohne CE Zertifikat. Auch ist es eher unwahrscheinlich dass einem gleich die Hütte abraucht wenn man so ein Gerät anschliesst. Ich würde mir das F18 HOTAS SUPER LIBRA+SUPER TAURUS Teil wohl sofort zulegen wenn es hier zu haben wäre! Wer sich aber so ein WinWing Gerät aus China bestellt muss sich einfach im klaren sein dass es unter Umständen billiger ist die Kohle dafür gleich in´s Kaminfeuer zu schmeissen. Bei dem Betrag geht es mit hoher Wahrscheinlichkeit durch den Zoll und dieser schaut nach ob da ein Zertifikat dabei ist. Und zwar nicht nur das CE Zeichen am Gerät selber, sondern schriftlich, z.B. in der Anleitung. Habe das an einem günstigeren Produkt anfang des Jahres mal selber (und im Wissen dass es in die Hose gehen könnte) versucht und es gieng prompt in die Hose. Der Zoll wollte ein Zertifikat sehen. Das beste was dann passiert ist dass es ohne Zusatzkosten zurück geschickt oder eingestampft wird. Wenn´s aber gut läuft darfst Du das auch noch bezahlen! Es hindert Dich bestimmt keiner hier, Dir so ein WinWing Teil zu bestellen und uns dann Deine Erfahrungen damit mit zu teilen. Das wäre dann wohl eher ein sinnvoller Beitrag in diesem Forum als das bisherige getippse von Dir.
  3. Ein Vorteil einiger Virpil Sticks könnte noch sein dass bei dem ein oder anderen Modell ( V.F.X. und Constellation ALPHA )eine Twist-Achse drinn ist. So kann man vielleicht, zumindest anfangs, auf Pedale verzichten. Zumindest besser als sich billige Pedale zu besorgen!
  4. Für mich hört es sich eher nach einer mehrfach Belegung an. Die Achse schon mal unter Windows angeschaut? Gibt ein kleines Tool für sowas aber weiss den Namen grad nicht auswendig. dx viewer oder so. Oder versuchsweise mal ein neues Profil erstellen, aber dann erstmal alle Zuordnungen löschen und nur die für einen Testflug nötigen eintragen.
  5. Ganz Ehrlich: Ich kann nicht nachvollziehen warum ein Steuerknüppel aus Metall nun qualitativ automatisch besser sein soll als einer aus Kunststoff. Wenn die Konstruktion stimmt und die verwendeten Materialen sowie verarbeitung resp. Spritzform passen ist einer aus Plastik genauso gut wie einer aus Zink- oder Aluguss. Ich selber mache mit dem Stick eher keinen Weitwurf. Ausser dass sich der TM kälter anfühlt als der Plastik des Alpha gibt es sich in der Hand nicht viel. Unter Umständen macht das höhere Gewicht einer Metall Konstruktion aber mehr Probleme bei der Basis! Was die Schalter anbelangt kann ich aber natürlich noch nichts sagen. Die des TM funktionieren seid Jahren einwandfrei. Ob dijenigen des Alpha ebenso robust sind weiß ich nicht, aber immerhin wackeln sie nicht wie damals bei meinem Saitek X-45 und fühlen sich solide an. Wenn dem so wäre dann wär´s aber eine Überraschung, weil unreal
  6. Vor einiger Zeit habe ich mir die VPC MongoosT-50CM2 Base als Ersatz für die Warthog Base zugelegt, da ich aus Zeitgründen mit meiner Eigenkonstruktion nicht wirklich weiter komme. Zusammen mit der VPC Flightstick Extension - 200mm und dem A-10C TM Stick hat die VPC MongoosT-50CM2 Base schon mal super funktioniert. Im Vergleich zur TM-Base sind das schon Welten (die Nachteile der TM dürften ja hinlänglich Bekannt sein). Das hohe Gewicht des TM-Griff´s konnte ich auch trotz der Verlängerung, Dank der mitgelieferten Cam-Profils, der härteren Feder und deren einstellbarer Vorspannung, gut kompensieren. Die VPC MongoosT-50CM2 Base funzt also einwandfrei. Keine "Friktion", hackeln oder sonst irgendwelche Probleme. Vor allem mit der Mi-8 war es ein Unterschied wie Tag und Nacht! Den VPC Constellation ALPHA-R hatte ich schon länger im Auge. Da ich aber zur Zeit meist mit der FA-18 fliege musste dann erst mal der F/A-18C Hornet™ HOTAS Add-On Grip her. Mit diesem komme ich aber gar nicht zurecht. Entweder habe ich komische Hände oder die Ergonomie des Teil´s ist tatsächlich etwas eigenartig. Also musste jetzt doch noch der Alpha her. Am Montag ist dann das Teil gekommen. Die Verarbeitung ist, soweit ich das ohne zu zerlegen gesehen habe, einwandfrei. Der verwendete Kunsstoff fühlt sich gut an und alles paßt perfekt zusammen und zumindest für mich auch die Ergonomie. Die Schalter und Taster geben ein ordendliches Feedback sind aber nicht ganz so hart zu bedienen wie die von TM. Das "Mausrad" ist allerdings keine analoge Achse wie ich vermutet hatte (oder ich habe die Software noch nicht zur Gänze kapiert) sondern durch das drehen werden Schalter betätigt. Wird aber sicherlich auch bei der F-14 für das DLC und Manöver Flaps gut funktionieren! Für jemanden der wie ich auch öfters mit rußischen Fliegern wie der L-39 , der Mi-8 oder der Yak-52 unterwegs ist macht natürlich das analoge Paddel Sinn. Endlich kann ich die differential-Bremsen vernünftig steuern . Bei z.B. der FA-18 funzt das Paddel dann auch als Schalter! Da der Alpha kein Nachbau eines realen Steuerknüppels ist darf wohl auch die heutzutage überaus wichtige LED Beleuchtung nicht fehlen , aber immerhin kann man diese mit der VPC-Software ausschalten! Diese Software ist übrigens überaus umfangreich braucht aber wohl etwas Studiom für alle Funktionen! Habe zwar erst drei Testflüge mit dem Alpha hinter mir, aber bisher bin ich absolut zufrieden und kann den Griff zusammen mit der VPC MongoosT-50CM2 Base uneingeschränkt empfehlen!
  7. Vielleicht habe ich ja was falsch verstanden, aber bei mir funktioniert die Instrumentenbeleuchtung auch nach einem kaltstart (aktuellste Beta) einwandfrei.
  8. Angefangen habe ich damals auch mit den Saitek Pro Pedalen (Logitech). Mangels Vergleich war ich damit einige Zeit halbwegs zufrieden, obwohl ich etliche male einige Reparaturen durchführen musste und das Plastik Gedöns immer irgendwo etwas hakte und die Präzision v.A. beim steuern eines Hubschraubers nie so richtig toll war. Nachdem ich mir die verschiedenen Modelle diverser Hersteller näher angeschaut habe fiel dann meine Wahl auf die TPR: THRUSTMASTER PENDULAR RUDDER. Im Nachhinein muss ich sagen: Es war die richtige Wahl. Super Präzise, leichtgängig und stabil . Wenn man genügend Platz hat, die ganze Geschichte ist äusserst hoch, breit und lang, sind diese Pedale klar meine Empfehlung. Sowohl Flächenflieger wie auch Quirle lassen sich damit äussert sauber steuern und man kann sie gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Der Preis ist zwar ebenso opulent wie die Ausmaße, aber wenn ich mir so anschaue was sich rund um- und in meinem "Cockpit" so alles für Werte angesammelt haben... aber lassen wir das lieber . Ach ja: Es kommt auch bei mir öfters mal vor dass ich die Fersen am Boden habe und quasi nur mit den Zehen steuere
  9. Die Systemanforderungen helfen da vielleicht schon mal weiter.
  10. Mit z.B. dem Msi Afterburner im Hintergrund kannst Du im Spiel alles wichtige messen und es danach auswerten.
  11. Recht sinnvoll wäre es gewesen die Hardware Daten zu logen wärend DSC läuft. Das wäre z.B. mit HWiNFO oder noch einfacher mit dem MSI Afterburner möglich gewesen. Deine Screens von CPU-Z bilden ja nur die momentane Situation auf dem Desktop ab. Falls aber Deine Grafikkarte aus irgend einem Grund auch in DCS so läuft wie es in CPU-Z angezeigt wird wäre es ein Grund warum keine vernünftigen FPS zustande kommen. Da taktet die GPU gerade einmal mit 25MHz und der Grafikspeicher mit gemütlichen 200 MHz. Da ginge es nun darum heraus zu finden ob unter DCS dann sowohl die Grafikkarte aber auch die CPU richtig laufen und wenn dies nicht der Fall wäre, vermutlich im Treiber (und da es eine AMD Karte ist nicht im Nvidia ) etwas zu ändern.
  12. Ich weis natürlich nicht was Du für eine Steuerung hast, aber üblicherweise ist der Trimmschalter am Joystick und eigentlich alle Sticks die ich kenne haben einen Trimmschalter. Am besten versucht man 8meine Meinung) den originalen Belegungen möglichst nahe zu kommen. Hänge mal Auszüge aus dem Handbuch dazu dran! Stick.pdf Throttle.pdf
  13. Es wird auch alles schön in der Trainings Mission für den Carrier Start erklärt. Ich finde die Trainings Missionen sind sowieso fast ein Muss. Sind eine tolle Unterstützung zum Flugzeug Handbuch und richtig gut gemacht! FCS Page.pdf Startewicht & Trimmung.pdf
  14. Codawa

    X52 Problem

    Die neuesten X52 Treiber von Logitech schon probiert?
×
×
  • Create New...