Jump to content

Bitte einen Tipp auf dem Weg durch den "PC Neukauf" Dschungel... DANKE!!!


sifusun
 Share

Recommended Posts

Hallo Aces 🙂     Ein neuer PC muss her... aber ich blicke einfach überhaupt nicht mehr durch (habe schon ewig hier Tipps gelesen, ge-googelt... aber für einen nicht-Profi-IT-ler ist es echt nicht einfach einen Anfang zu finden...)....   Daher die große Bitte: In welche Richtung sollte ich denken...

Ziel:    DCS möglichst schick auf WQHL spielen.... KEIN VR, sondern good-old TrackIR.......  Der PC sollte einigermaßen LEISE sein.........  Settings&Details müssen (und werden leider ) nicht "MAX" sein...

 

Habe mal hier diese allgemeine Gaming PC Seite / Übersicht als Ausgangsbasis (für "Unwissende") genommen...         https://tinyurl.com/43fbs85v

Vom Preis her würden die ersten 3 PC gehen... (bis MAXIMAL 1200€) ........   (ich weiß, mehr WÄRE immer besser..... 🙂 !!!)

Das wäre der 1.PC, 850€

  • Grafik: Geforce RTX 3050
  • CPU: AMD Ryzen 5 5500
  • Mainboard: Gigabyte B450 Aorus Elite V2
  • CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2
  • SSD: Kingston NV1 500 GB
  • RAM: 16 GB DDR4-3200
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 400W

Das wäre die Nr.2 ,  1.100 €

  • Grafik: Geforce RTX 3060
  • CPU: Intel Core i5-12400F
  • Mainboard: MSI PRO B660-A DDR4
  • CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2 Silver
  • SSD: Kingston NV1 500 GB
  • RAM: 16 GB DDR4-3200
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W

Und der 3. PC, 1200€

  • Grafik: Geforce RTX 3060 Ti
  • CPU: AMD Ryzen 5 5600
  • Mainboard: Gigabyte B450 Gaming X
  • CPU-Kühler: EKL Super Silent SI
  • SSD: 500-GB-SSD M.2 (Kingston NV1)
  • RAM: 16 GB DDR4-3200 (G.Skill)
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 600W

Welcher PC wäre denn eine gute Ausgangs-Basis... gäbe es noch etwas beim Kauf zu konfigurieren, was SINN macht???  (zB RAM lieber 32GB... ich weiß nur nicht, ob das für die obigen PCs auch sinnvoll wäre...)

 

DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   CU in the sky 😉

Link to comment
Share on other sites

Die Vorschläge klingen doch schon mal nach einer okayen Basis.

Soweit ich weiß, ist die xx50 von Nvidia am ganz unteren Ende angesiedelt, deshalb würde ich vom ersten Vorschlag für DCS die Finger lassen; hat schon einen Grund, dass der auch der günstigste ist. 😉

Wie gut sich eine 3060 vs. 3060 Ti schlägt, kann ich nicht sagen, weil ich da selbst gerade nicht auf dem Laufenden bin; ich spiele DCS derzeit mit einer 1070 ti in WQHD mit TrackIR, und da sind die FPS inzwischen eher niedrig, aber meistens spielbar. Insofern denke ich, dass eine zwei Generationen neuere Grafikkarte da okay sein sollte, auch wenn du von einer 3060 (egal ob Ti oder nicht) vermutlich keine Wunder erwarten darfst.

Die beiden Sachen, die ich relevant finde, sind SSD und RAM:

Meine DCS OpenBeta-Installation umfasst inzwischen fast 450 GB; da sind die meisten Maps und die meisten Module installiert. Meine DCS Stable, in der beispielsweise die South Atlantic Map nicht installiert ist, wiegt immer noch 320 GB. Wenn wir noch Windows draufrechnen und dass du im Lauf der Zeit vielleicht noch ein paar andere Programme installieren und ein paar Daten speichern willst, würde ich unbedingt zu mindestens 1 TB SSD raten, es sei denn du kannst aus dem alten Rechner eine 500er SSD übernehmen und dann zwei Laufwerke betreiben (von einer HDD für DCS würde ich abraten; die ohnehin nicht feierlichen Ladezeiten steigen dann von "ich hol mal ne Tasse Kaffee" zu "ich fahr dann mal Kaffee kaufen, lasse ihn vor Ort frisch mahlen, brühe mir zu Hause in aller Ruhe ein Kännchen mit frisch aufgeschäumter Milch, und dann könnte die Mission schon geladen sein").

Und RAM: mit 16 GB sollte DCS noch spielbar sein, aber man kommt da inzwischen an die Grenzen, vor allem wenn man mal in Richtung Multiplayer schaut oder größere Missionen mit vielen Einheiten spielt (oder natürlich MP-Missionen mit vielen Spielern und vielen Einheiten 😄 ). Es kann dann immer wieder Laderuckler geben, wenn Daten auf die SSD ausgelagert oder von dort nachgeladen werden müssen. Mehr RAM kann an der Stelle Wunder wirken. Für DCS sind inzwischen 32 GB RAM meiner Meinung nach dringend angeraten.
Du kannst aber schauen, ob sich der RAM nachträglich aufrüsten lässt, ob also das Board 4 RAM-Slots hat und der verbaute RAM zwei 8 GB-Riegel sind; falls du genau identische RAM-Riegel findest, könntest du zu einem späteren Zeitpunkt den RAM aufstocken, wenn dein Portemonnaie sich erholt hat oder die RAM-Preise vielleicht sogar etwas runtergehen.

So gesehen würde ich an deiner Stelle zwischen Option 2 und 3 schwanken und definitiv zusehen, dass ich genug SSD-Platz habe und bei allernächster Gelegenheit (am besten schon gleich beim Kauf) auf 32 GB RAM aufstocken.


Edited by Yurgon
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Was Sinn macht ist aktuell etwas warten. AMD hat seine neuen Karten noch nicht draußen und deshalb hat Nvidia selbst beim Abverkauf der "alten" 30er Reihe noch absurde Preise. Ich denke ab dem Zeitpunkt ab dem die AMD Karten verfügbar sind (Mitte Dezember) kommt langsam Bewegung in die Sache.

Generell kannst du dir mal überlegen, ob nicht doch auch eine AMD Grafikkarte eine Überlegung Wert wäre. Für DCS brauchst du kein Raytracing. Und dann drehe ich beim Hersteller die Hand nicht um. Dann kann man auch bei AMD suchen ob man nicht mehr fürs Geld bekommt. Du würdest z.B. zu einem ähnlichen Preis wie eine 3060 TI eine AMD 6800 (ohne XT) bekommen. Schau dir einfach mal Benchmarks an - gerade in WQHD.

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1

13700K | MSI Z690 Edge | Gigabyte 4090 Gaming OC | 64GB 5600 Kingston Fury Beast | Creative SoundBlaster X-FI Titanium HD on a Violectric V90 Headphone amp and Fostex TH600 Headphones | LG 42 C227LA & Samsung C32HG70 | TrackIR 5 | Virpil WarBRD with VFX Grip | Thrustmaster Warthog Throttle | VKB T-Rudder Pedals MK IV 

I only fool around the F-14 - and still having a hard time on it as there is so much to learn and so little time and talent. But I love it.

Link to comment
Share on other sites

Die Leistung der Netzteile klingt für mich sehr wenig, da würde ich nochmal recherchieren. Bei bequiet gibt's so einen Konfigurator, der zeigt dir an welche Komponenten welche Leistung brauchen. Bei Netzteil, RAM und NVMe SSD kannst du auch mal nach jungen gebrauchten Teilen gucken, die sind meist schon deutlich günstiger und gehen kaum kaputt. (Seriöser Verkäufer vorausgesetzt 🙂 ) Vielleicht reicht's dann sogar für ne bessere Grafikkarte, auch da mal nach Gebrauchten gucken. Grafikkarte ist das wichtigste bei DCS. 32GB ist Pflicht wurde ja schon gesagt.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

12 hours ago, sifusun said:

Hallo Aces 🙂     Ein neuer PC muss her... aber ich blicke einfach überhaupt nicht mehr durch (habe schon ewig hier Tipps gelesen, ge-googelt... aber für einen nicht-Profi-IT-ler ist es echt nicht einfach einen Anfang zu finden...)....   Daher die große Bitte: In welche Richtung sollte ich denken...

Ziel:    DCS möglichst schick auf WQHL spielen.... KEIN VR, sondern good-old TrackIR.......  Der PC sollte einigermaßen LEISE sein.........  Settings&Details müssen (und werden leider ) nicht "MAX" sein...

 

Habe mal hier diese allgemeine Gaming PC Seite / Übersicht als Ausgangsbasis (für "Unwissende") genommen...         https://tinyurl.com/43fbs85v

Vom Preis her würden die ersten 3 PC gehen... (bis MAXIMAL 1200€) ........   (ich weiß, mehr WÄRE immer besser..... 🙂 !!!)

Das wäre der 1.PC, 850€

  • Grafik: Geforce RTX 3050
  • CPU: AMD Ryzen 5 5500
  • Mainboard: Gigabyte B450 Aorus Elite V2
  • CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2
  • SSD: Kingston NV1 500 GB
  • RAM: 16 GB DDR4-3200
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 400W

Das wäre die Nr.2 ,  1.100 €

  • Grafik: Geforce RTX 3060
  • CPU: Intel Core i5-12400F
  • Mainboard: MSI PRO B660-A DDR4
  • CPU-Kühler: be quiet! Pure Rock 2 Silver
  • SSD: Kingston NV1 500 GB
  • RAM: 16 GB DDR4-3200
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W

Und der 3. PC, 1200€

  • Grafik: Geforce RTX 3060 Ti
  • CPU: AMD Ryzen 5 5600
  • Mainboard: Gigabyte B450 Gaming X
  • CPU-Kühler: EKL Super Silent SI
  • SSD: 500-GB-SSD M.2 (Kingston NV1)
  • RAM: 16 GB DDR4-3200 (G.Skill)
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 600W

Welcher PC wäre denn eine gute Ausgangs-Basis... gäbe es noch etwas beim Kauf zu konfigurieren, was SINN macht???  (zB RAM lieber 32GB... ich weiß nur nicht, ob das für die obigen PCs auch sinnvoll wäre...)

 

DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!   CU in the sky 😉

400W und 500W ist schon wenig.

Hab vorhin mal aus Interesse was zusammen konfiguriert:
Ryzen 5600
MSI MPG B550 Gaming Plus (B450 ist eigentlich veraltet)
Corsair 16Gb DDR4-3200 CL16-18-18-36
Samsung 870 Evo 1TB SATA-SSD (würde immer Samsung nehmen)
BeQuiet 650W (vielleicht kann man noch auf 600W runter)
BeQuiet PureBase 500Dx (Gehäuse ist ja quasi egal)

Also ohne GPU 765€. Das hab ich bei Alternate konfiguriert, das findet man also auch noch günstiger.
Ich kaufe meist hier und da verstreut, aber auch mal gern zB. bei mindfactory.

Eine 6600XT oder so bekommt man denke ich auch schon mal günstiger, könnte da also noch mit rein passen.

Der AMD Wraith Kühler ist nicht schlecht. Wenn das Budget eh schon knapp ist, würde ich eher den erstmal nehmen.
Hatte den Wraith Prism jetzt 1 Jahr auf einem 3800X in einem server, sehr angenehm leise.

1200€ mit GPU ist schwer geworden, wenn es auch was können soll. Ein Freund von mir hat mir das selbe Limit ohne GPU letztes jahr gegeben, das ging gut.
Meine Meinung: wenn man neu kauft, sollte man auch neu kaufen und nicht alte Sachen die gerade so noch neu angeboten werden (bsp.: B450 board)

Eine Alternive wenn man jemanden kennt der sich auskennt: gebraucht. Ich habe einem Herrn der hier mitliest eine älter HP Z640 workstation auf ebay-kleinanzeigen geschossen und flott gemacht.
Ich glaube wir sind auch über 1200 gelandet, aber er wollte auch viel und schnellen Speicherplatz und hat glaub eine 3070 rein geknallt.

Ich teste dann halt immer vor Ort bei dem Verkäufer. Aber irgendwas mit 9700K oder 9900K und RTX 20XY Super könnte man doch schon finden in dem Bereich denke ich.


Edited by Bananabrai
  • Thanks 1

Alias in Discord: Mailman

Link to comment
Share on other sites

Ja. Da wird sicher einiges verkauft. Ist ja gerade ein bissl die Zeit dafür.

Ich werde meine 3080 auch noch in EBK setzen und Anfang 2023 dann sicher auch CPU und Board, einfach weil ich mit der 4090 einen schnelleren Unterbau brauche. Es sind jetzt einige umgestiegen und denen geht es eben auch so und deshalb müsste auch einiges zu finden sein. Augen offen halten und gerade wenn das bei dir in der Nähe ist hinfahren und schauen.

  • Thanks 1

13700K | MSI Z690 Edge | Gigabyte 4090 Gaming OC | 64GB 5600 Kingston Fury Beast | Creative SoundBlaster X-FI Titanium HD on a Violectric V90 Headphone amp and Fostex TH600 Headphones | LG 42 C227LA & Samsung C32HG70 | TrackIR 5 | Virpil WarBRD with VFX Grip | Thrustmaster Warthog Throttle | VKB T-Rudder Pedals MK IV 

I only fool around the F-14 - and still having a hard time on it as there is so much to learn and so little time and talent. But I love it.

Link to comment
Share on other sites

11 hours ago, Yurgon said:

Du kannst aber schauen, ob sich der RAM nachträglich aufrüsten lässt, ob also das Board 4 RAM-Slots hat und der verbaute RAM zwei 8 GB-Riegel sind; falls du genau identische RAM-Riegel findest, könntest du zu einem späteren Zeitpunkt den RAM aufstocken, wenn dein Portemonnaie sich erholt hat oder die RAM-Preise vielleicht sogar etwas runtergehen.

Genau davon würde ich abraten, es sei denn, man weiß, dass der Nachkauf binnen 4..6 Wochen nach Erstkauf stattfindet. Ansonsten ist dieser Markt einem so starken Modellzyklus unterworfen, dass man schnell in der Situation landet eben nicht mehr den exakt gleich RAM zu bekommen. Ich habe da bei meinem aktuellen DCS-PC richtig Lehrgeld geblecht, weil mir bei der Erstausstattung der RAM zu teuer war und ich "gespart" hatte - der Nachkauf war ne elende Sucherei und wurde dann sogar nochmal deutlich teurer.

7 hours ago, FR4GGL3 said:

Generell kannst du dir mal überlegen, ob nicht doch auch eine AMD Grafikkarte eine Überlegung Wert wäre. Für DCS brauchst du kein Raytracing. Und dann drehe ich beim Hersteller die Hand nicht um. Dann kann man auch bei AMD suchen ob man nicht mehr fürs Geld bekommt. Du würdest z.B. zu einem ähnlichen Preis wie eine 3060 TI eine AMD 6800 (ohne XT) bekommen. Schau dir einfach mal Benchmarks an - gerade in WQHD.

Genau das würde ich auch empfehlen, wenn VR eben nicht im Fokus steht. Leider macht bei dem avisierten Unterbau viel mehr als eine 6800 kaum Sinn, denn es spielt sich derzeit teils das Kuriosum im Deutschland Handel ab, dass teils 6950XTs kaum mehr kosten - allerdings kommt man da mit nem 650W Netzteil nur noch hin, wenn man da die Leistung aufs Niveau einer 6800(XT) runterschraubt. Ich würde aber generell davon abraten beim Netzteil allzu sehr an die Untergrenze zu gehen, was man Minimum braucht. Unter 650W (besser 750-850W - denn das ist nur, was das Teil an Leistung liefern kann, aber nicht automatisch aus der Steckdose zieht) würde ich mittlerweile nicht mehr einsteigen, wenn es kein reiner Office-PC werden soll. Und achtet man da auf Qualität, ist das em ehesten die Komponente, die man auch bei einer etwaigen Aufrüstung des Restsystems locker weiter betreiben kann (zumindest auch noch mit der kommenden AMD-Generation - NVIDIA hat sich durch den bescheuerten 12VHPWR-Stromanschluss da etwas selbst ins Abseits gestellt, denn da wäre zukunftssicher nur, direkt ein mit entsprechendem Anschluss ausgestattetes Netzteil zu nehmen - und die sind nicht nur a) derzeit rar gesäht (viele Markenhersteller wollen mit solchen NTs erst ab dem nächsten Jahr auf den Markt kommen) und b) meist erheblich teurer, da dies v.a. bei den Leistungs-Netzteilen ab 800W direkt umgesetzt wird. Da aber die 3090ti oder gar 4000er Serie wohl angesichts des angegbeben Budget komplett ausscheidet, läuft man mit einem aktuell ausgestattenen Marken-NT sicher noch auf einige Jahre gut.

  • Thanks 1

Primary: i7 11700k@5.1GHz on MSI Z590 Gaming Force MB| 64 GB DDR4-3200 | PowerColor RX6900XTU Red Devil | 1x 32"@2560*1440 + 1x24"@1980*1200 |

Secondary: i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 | PowerColor RX5700XT Red Devil | SSD-500/1000GB | 1x49" 32:9 Asus X49VQ 3840x1080

Devices: VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 50mm ext. / Alpha-R, Mongoos T-50CM, WarBRD and VFX Grip / T-50CM3 Throttle | VPC Sharka-50 + #2 Controle Panels | TM Cougar MFD-Frames| Rift S - Secondary: TM HOTAS WARTHOG/Cougar Throttle+Stick, F-18-Grip | TM TPR Rudder | DelanClip/PS3-CAM IR-Tracker

Link to comment
Share on other sites

Wow... danke für das reichhaltige Feedback!!!!!!!!!!! 👍👍👍👍👍👍👍

 

Da habe ich erst mal viel zu recherchieren!!! 🤓   Sind ja auch sehr viele unterschiedliche Ansätze bei euren 'Vorschlägendabei! Spannend!!! 🙂🙃🙂

 

Mal sehen, was ich da so finde, (und ob ich noch Geduld habe und warten kann - bis... Januar...?!)...!!! 😲

 

Dann werde ich mal (weiter- / los-) googeln!!!

 

Good hunting!!     🛫   🪂   🛬

Link to comment
Share on other sites

14 hours ago, FR4GGL3 said:

Was Sinn macht ist aktuell etwas warten. AMD hat seine neuen Karten noch nicht draußen und deshalb hat Nvidia selbst beim Abverkauf der "alten" 30er Reihe noch absurde Preise. Ich denke ab dem Zeitpunkt ab dem die AMD Karten verfügbar sind (Mitte Dezember) kommt langsam Bewegung in die Sache.

Generell kannst du dir mal überlegen, ob nicht doch auch eine AMD Grafikkarte eine Überlegung Wert wäre. Für DCS brauchst du kein Raytracing. Und dann drehe ich beim Hersteller die Hand nicht um. Dann kann man auch bei AMD suchen ob man nicht mehr fürs Geld bekommt. Du würdest z.B. zu einem ähnlichen Preis wie eine 3060 TI eine AMD 6800 (ohne XT) bekommen. Schau dir einfach mal Benchmarks an - gerade in WQHD.

 

 

Und wenn man jetzt ein bisschen "orakelt"... 😉... werden die GraKa (AMD und Nvidia) um wieviel günstiger.... und wann??? 🤔    

Ab Januar...?   50-80 Euro ????

Oder tut sich da mehr?? ((Eher nicht, oder??))

P.S. AMD ist mal ein SUPER Tipp gewesen!!! DANKE!!!!  Das werde ich machen, denke ich!!!!!!!!!!!!!! 👍👍👍👍👍👍👍👍👍

Link to comment
Share on other sites

10 hours ago, Bananabrai said:

Hab vorhin mal aus Interesse was zusammen konfiguriert:
Ryzen 5600
MSI MPG B550 Gaming Plus (B450 ist eigentlich veraltet)
Corsair 16Gb DDR4-3200 CL16-18-18-36
Samsung 870 Evo 1TB SATA-SSD (würde immer Samsung nehmen)
BeQuiet 650W (vielleicht kann man noch auf 600W runter)
BeQuiet PureBase 500Dx (Gehäuse ist ja quasi egal)

Also ohne GPU 765€. ........Eine 6600XT ..... könnte da also noch mit rein passen.

Das ist doch auch eine geniale Ausgangsbasis!!!!!   Da werde ich mich mal dran orientieren!!! 👍👍👍DANKE👍👍👍

Aber definitiv kommt da insgesamt 32 GB rein 😉 (habe ich ja nachdrücklich in diesem thread gelernt😁)

10 hours ago, Bananabrai said:

Samsung 870 Evo 1TB SATA-SSD (würde immer Samsung nehmen)

Sata-SSD   oder NVMe (M2 Formfaktor)    .... ich ahne, dass das auch so eine Art Glaubensfrage ist, oder?   Was ich jetzt so erlese habe, "KANN" NVMe bis zu 4x schneller sein... (und ich VERMUTE), dass es in der Praxis dann doch nicht so richtig 4x schneller ist, oder??????) 🤔🤔🤔🤔🤔

Die reine Abmessungs-Größe ist ja für mich egal....

 

10 hours ago, Bananabrai said:

Der AMD Wraith Kühler ist nicht schlecht. Wenn das Budget eh schon knapp ist, würde ich eher den erstmal nehmen.
Hatte den Wraith Prism jetzt 1 Jahr auf einem 3800X in einem server, sehr angenehm leise.

Ich dachte immer, dass die "EXTRA" ("dezidierten") Kühler eigentlich immer ganz gut sind, oder???  🤔 Ich hatte früher immer "Alpenföhn" und ähnliche Kühl-Monster... die waren eigentlich immer schön leise... und (ich glaube) zu heiß geworden ist die GraKa auch nie....

Link to comment
Share on other sites

11 hours ago, sifusun said:

Und wenn man jetzt ein bisschen "orakelt"... 😉... werden die GraKa (AMD und Nvidia) um wieviel günstiger.... und wann??? 🤔    

Ab Januar...?   50-80 Euro ????

Oder tut sich da mehr?? ((Eher nicht, oder??))
 

Ich kanns dir schlichtweg nicht sagen. Aber wenn sich was tut, dann eben immer nur im Konkurrenzkampf und vermutlich nach dem Geschenkefest.

Aber ja... vielleicht bewegt sich auch garnix. Wenn ich wüsste wie es läuft würde ich es immer richtig machen. Schaff ich aber nicht.

  • Thanks 1

13700K | MSI Z690 Edge | Gigabyte 4090 Gaming OC | 64GB 5600 Kingston Fury Beast | Creative SoundBlaster X-FI Titanium HD on a Violectric V90 Headphone amp and Fostex TH600 Headphones | LG 42 C227LA & Samsung C32HG70 | TrackIR 5 | Virpil WarBRD with VFX Grip | Thrustmaster Warthog Throttle | VKB T-Rudder Pedals MK IV 

I only fool around the F-14 - and still having a hard time on it as there is so much to learn and so little time and talent. But I love it.

Link to comment
Share on other sites

14 hours ago, sifusun said:

Ich dachte immer, dass die "EXTRA" ("dezidierten") Kühler eigentlich immer ganz gut sind, oder?

In jedem Fall, ich habe in meinem Gaming Rig auch einen Noctua NH-D15.
Aber wenn das Geld knapp ist, kann man den Kühler auch nächstes Jahr zu Ostern oder so nachkaufen und erstmal den Boxed Kühler nutzen.
Der Tipp war also auf dein Budget (1.200€ inkl. GPU) bezogen. Und lieber kaufst du dir ein vernünftiges Netzteil, das 2 oder mehr PC's überlebt, als den besten Kühler am Anfang.
So der Gedanke.

14 hours ago, sifusun said:

Sata-SSD   oder NVMe (M2 Formfaktor)    .... ich ahne, dass das auch so eine Art Glaubensfrage ist, oder?

Jein. M.2 ist in jedem Fall schneller, außer vielleicht man baut sich ein Flaschenhals über den Chipsatz, macht flasche BIOS Einstellungen und/oder kauft noch ein extrem schlechtes Modell.
M.2 ist halt auch teurer. Im wesentlich reduziert diese Schnelligkeit deine Ladezeiten.
Beim gaming selbst kommt es dann eher auf die anderen Komponenten an, das Meiste wird ja in den RAM geladen wenn ich mich nicht irre.
Eine Möglichkeit wäre eine 512Gb M.2 sowie eine SATA SSD zu kaufen. Auf welche man dann Windows oder DCS packt, das ist dann Glaubensfrage denke ich.
Das kann man dann klären wenn es soweit ist.

  • Like 1
  • Thanks 1

Alias in Discord: Mailman

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, FR4GGL3 said:

Aber ja... vielleicht bewegt sich auch garnix. Wenn ich wüsste wie es läuft würde ich es immer richtig machen. Schaff ich aber nicht.

Ich bleib da eher aus Erfahrung der letzten Jahre skeptisch, dass sich absehbar (in gesamt 2023) viel bei den Preisen nach unten bewegen wird.

  • sowohl AMD als auch NV haben bereits ihre Produktionslose für die neuesten Grafikkarten deutlich verringert und bedienen bis auf weiteres nur das Top-Level-Segment - ich rechne nicht vor Ende Q1/2023 mit den "kleineren" Modellen und ob die darunter angesiedelten Grafikkarten überhaupt gleichschnell oder sogar schneller sind, als die aktuell besonders bei AMD im Abverkauf befindlichen 6800-6900XTs, und dann nicht sogar mehr kosten werden, ist ebenso mehr als ungewiss. Wenn man sich bei AMD am Preismodell von Nvidia orientiert, wird's gerade auch hier deutlich teurer.
  • die aktuellen Preisbewegungen lassen mich deshalb auch annehmen, dass der Handel schon eine gute Vorstellung hat, was an Belieferung mit den neuen Grafikkarten absehbar (Release bis Weihnachten und Q1/23) mengenmäßig zu erwarten ist (s.o. wohl eher sehr gedrosselt und teils obendrein künstlich verknappt seitens des Handels).

Deshalb würde ich auch jedem, der auf sein Geld schauen muss oder will, aktuell empfehlen insbesondere den Abverkauf der 6000er-Generation von AMD zu nutzen: ab 6800 aufwärts auch auf durchaus längere Sicht aufgrund der 16 GB VRAM und allg. Chipleistung v.a. in DCS und seinen homöopathischen Leistungsverbesserungen (*hust*) eine brauchbare Wahl, wenn insbesondere VR nicht 100% Fokus ist. Um den BlackFriday herum waren gerade die Top-6950XT-Karten von Sapphire bei zahlreichen seriösen Online-Händlern zu drastisch reduzierten Preisen um die 800-900€ zu bekommen - ich hatte im Januar für meine 6900XTXH von Power Color für etwas weniger Leistung noch fast 1.500€ geblecht - und viel günstiger dürfte diese Leistungsklasse auch nach dem Release der neuen 7900er Karten nicht werden. Und damit sollte selbst mit einer G2 in DCS in VR (eine leistungsmäßig dazu passende CPU und RAM-Ausstattung vorausgesetzt) eine sehr gute Bildrate (40-60 FPS) bei reichlich hohen Einstellungen der Grafik möglich sein. Im 2D-Betrieb kann ich mit meiner bei nahezu maxed Settings (außer dem Schatten oder Aktivierung von SSAO) mit stabil 80-100 FPS selbst im MP fliegen.


Edited by schmiefel
Typo fixed
  • Like 1
  • Thanks 1

Primary: i7 11700k@5.1GHz on MSI Z590 Gaming Force MB| 64 GB DDR4-3200 | PowerColor RX6900XTU Red Devil | 1x 32"@2560*1440 + 1x24"@1980*1200 |

Secondary: i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 | PowerColor RX5700XT Red Devil | SSD-500/1000GB | 1x49" 32:9 Asus X49VQ 3840x1080

Devices: VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 50mm ext. / Alpha-R, Mongoos T-50CM, WarBRD and VFX Grip / T-50CM3 Throttle | VPC Sharka-50 + #2 Controle Panels | TM Cougar MFD-Frames| Rift S - Secondary: TM HOTAS WARTHOG/Cougar Throttle+Stick, F-18-Grip | TM TPR Rudder | DelanClip/PS3-CAM IR-Tracker

Link to comment
Share on other sites

40 minutes ago, Bananabrai said:

Denke da mal da sollte man in Richtung 750 oder 800W gehen

eher 850-1.000W, wenn man eine der Top-Custom-Versionen nimmt, sonst kann die Luft schnell dünne werden, da diese Karten im Dauerbetrieb bis zu 350W und in Peaks durchaus über 400W kurzzeitig abfordern können und da brauchts schon ein gutes NT, damit nicht sofort Schutzschaltungen anspringen und den Spielspaß unterbrechen - mein wirklich gutes 650W Seasonic hatte nicht mal ne Custom 5700XT Red Devil in Kombi mit nem oc'ed 6700k vertragen, ohne z.B. in DCS unter Last gern mal auszusteigen wg. zu sensibler Schutzschaltung.

  • Thanks 1

Primary: i7 11700k@5.1GHz on MSI Z590 Gaming Force MB| 64 GB DDR4-3200 | PowerColor RX6900XTU Red Devil | 1x 32"@2560*1440 + 1x24"@1980*1200 |

Secondary: i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 | PowerColor RX5700XT Red Devil | SSD-500/1000GB | 1x49" 32:9 Asus X49VQ 3840x1080

Devices: VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 50mm ext. / Alpha-R, Mongoos T-50CM, WarBRD and VFX Grip / T-50CM3 Throttle | VPC Sharka-50 + #2 Controle Panels | TM Cougar MFD-Frames| Rift S - Secondary: TM HOTAS WARTHOG/Cougar Throttle+Stick, F-18-Grip | TM TPR Rudder | DelanClip/PS3-CAM IR-Tracker

Link to comment
Share on other sites

Beim Netzteil vorallem wirklich Markenware, wie BeQuiet, Chieftec oder vergleichbares. Bei den günstigeren stimmen die Angaben oft nicht und die gehen in die Knie oder rauchen gar ab! Die teuren können in den Spitzen oft sogar etwas mehr ab als angegeben, da sie einfach nicht zu knapp kalkuliert sind.

Beim Netzteil keinesfalls sparen, das ist vollkommen falsch denn da hängt die teure Hardware dran, die dann Schaden nehmen kann.

 


Edited by Viper1970
  • Like 3
  • Thanks 1

CockpitPC1: R9 5950X|64GB DDR4|512GB M2SSD|2TB M2SSD|RTX3090|ReverbG2|Win11Pro - PC2: PhnIIX6 1100T|32GB DDR2|2x2TB HDD|2x GTX660 SLI|Win7Pro64
ComUnitPC1: R9 3900XT|32GB DDR4|2x2TB HDD|RTX2070|Win11Pro - PC2: PhnIIX6 1100T|16GB DDR2|2x2TB HDD|GTX660|Win7Pro64
ComUnitPC3: AthlnIIX2 250|2GB DDR2|2TB HDD|5950Ultra|2xVoodooII SLI|WinXPPro32&WinME - PC4: K6-2+|768MB SDR|640GB HDD|Geforce256DDR|VoodooI|Win98SE

DCS - Modules - 1.jpg

DCS - Modules - 2.jpg

Link to comment
Share on other sites

22 hours ago, dstar said:

Und auf Singlerail der 12V Schiene achten

Weil?

Ich meine, bis zu einer gewissen Leistungsklasse (1000W?) wirst vermutlich überall Singlerail Netzteile kriegen, aber wenn es gut gemacht ist hätte Multirail in der Theorie den Vorteil, dass ein Defekt einer Komponente auf einer Rail nicht gleich den Rest mit ins Nirvana reisst.

Selbst mein aktuelles ASUS ROG Thor P2 1000W ist ein Singlerail. Passt schon, so. Aber ich habe jetzt nicht extra drauf geachtet. Warum auch?

  • Thanks 1

13700K | MSI Z690 Edge | Gigabyte 4090 Gaming OC | 64GB 5600 Kingston Fury Beast | Creative SoundBlaster X-FI Titanium HD on a Violectric V90 Headphone amp and Fostex TH600 Headphones | LG 42 C227LA & Samsung C32HG70 | TrackIR 5 | Virpil WarBRD with VFX Grip | Thrustmaster Warthog Throttle | VKB T-Rudder Pedals MK IV 

I only fool around the F-14 - and still having a hard time on it as there is so much to learn and so little time and talent. But I love it.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die 12V-Verteilung auf meinem beQuiet 1200W Straight Power so ansehe (und das 1000W Modell ist nicht viel schlechter), dann scheint mir das ausreichend gerüstet auf den 12V1..V4 Schienen zu sein, selbst für die aktuellen Heizlüfter Made by NV?

image.png

(Quelle: https://www.bequiet.com/admin/ImageServer.php?ID=53a94a38237@be-quiet.net&rand=92986d169bab2ed9f15f62664d9c4649&lang=2&force=true&download=true&omitPreview=true)

Und bei der Dark Power Serie kann man sogar zwischen Multi- und Singlerail umschalten. Bei Multirail kommt es halt sehr darauf an, wie das elektrische Design konkret ausgeführt wurde und ein Netzteil, von dem man im Vorfeld nicht solche Infos bekommen kann, würde ich sowieso nie verbauen.


Edited by schmiefel
  • Thanks 1

Primary: i7 11700k@5.1GHz on MSI Z590 Gaming Force MB| 64 GB DDR4-3200 | PowerColor RX6900XTU Red Devil | 1x 32"@2560*1440 + 1x24"@1980*1200 |

Secondary: i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 | PowerColor RX5700XT Red Devil | SSD-500/1000GB | 1x49" 32:9 Asus X49VQ 3840x1080

Devices: VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 50mm ext. / Alpha-R, Mongoos T-50CM, WarBRD and VFX Grip / T-50CM3 Throttle | VPC Sharka-50 + #2 Controle Panels | TM Cougar MFD-Frames| Rift S - Secondary: TM HOTAS WARTHOG/Cougar Throttle+Stick, F-18-Grip | TM TPR Rudder | DelanClip/PS3-CAM IR-Tracker

Link to comment
Share on other sites

Am 29.11.2022 um 14:46 schrieb schmiefel:

eher 850-1.000W,

hab 13700k + 4090 und ein 850w Seasonic Netzteil. Da hat man definiv keine Probleme solange man kein extreme Overclocking vor hat. Ergo: Läuft absolut stabil auch mit furmark und prime95 im Dauerbetrieb.

(Nicht am Netzteil sparen. Ich setze auf Seasonic)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Jupp, die 4090 sind effizienter als es so mancher wahr haben will. Bin trotzdem von 850W auf ein 1000W Netzteil gegangen, weil ich ein Haufen Lüftergerödel und die Wasserpumpe noch mit dran habe.

Zum Thema Neukaufkonfiguration: auch mal bitte grob überschlagen was neben den eigentlichen Rechnerkomponenten noch so dranhängen soll. Wenn wie bei mir z.B. 7 Lüfter, zwei SSD, eine HDD und eine NVME drinhängen, so wird das schon langsam verbrauchsrelevant. Insbesondere weil man ja eine Steuerung so auslegt, dass die Lüfter auch weiter aufdrehen je mehr Last anliegt. Und ein wenig Reserve schadet auch nie.

  • Like 1

13700K | MSI Z690 Edge | Gigabyte 4090 Gaming OC | 64GB 5600 Kingston Fury Beast | Creative SoundBlaster X-FI Titanium HD on a Violectric V90 Headphone amp and Fostex TH600 Headphones | LG 42 C227LA & Samsung C32HG70 | TrackIR 5 | Virpil WarBRD with VFX Grip | Thrustmaster Warthog Throttle | VKB T-Rudder Pedals MK IV 

I only fool around the F-14 - and still having a hard time on it as there is so much to learn and so little time and talent. But I love it.

Link to comment
Share on other sites

pro SSD /HDD kannst jeweils ca. 5..6W Leistungsaufnahme rechnen und gute Lüfter ziehen auch 1..2W unter Last ... so 30..40W gehen da bei entsprechender Ausstattung im Last-Betrieb schon schnell auch in die Leistungsbilanz ein.

  • Like 1

Primary: i7 11700k@5.1GHz on MSI Z590 Gaming Force MB| 64 GB DDR4-3200 | PowerColor RX6900XTU Red Devil | 1x 32"@2560*1440 + 1x24"@1980*1200 |

Secondary: i7 6700K@4.8GHz | 64 GB DDR4-2400 | PowerColor RX5700XT Red Devil | SSD-500/1000GB | 1x49" 32:9 Asus X49VQ 3840x1080

Devices: VPC: ACE2 Rudder / WarBRD Base / T-50CM2 Base with 50mm ext. / Alpha-R, Mongoos T-50CM, WarBRD and VFX Grip / T-50CM3 Throttle | VPC Sharka-50 + #2 Controle Panels | TM Cougar MFD-Frames| Rift S - Secondary: TM HOTAS WARTHOG/Cougar Throttle+Stick, F-18-Grip | TM TPR Rudder | DelanClip/PS3-CAM IR-Tracker

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, TKu said:

150W Puffer, damit kann man einen Hofstaat an Lüftern betrieben 😁

Stimmt. Allerdings sind meine Lüfter etwas kräftiger, weil sie Staudruck auf den Radiator geben können sollen. Da darf man für die 3 Radi-Lüfter gerne mal volle 3 Watt pro Lüfter rechnen. Und dann vergiss meine Wasserpumpe nicht. Das ist eine D5. Zwar per PWM geregelt, aber wenn sie auf 100% laufen würde, würde sie lt. Angabe 23W ziehen.

Und ich schaue immer, dass ich alles voll ausfahren könnte. Denn sonst vergesse ich das irgendwann und dann wirds dunkel ^^

 

Andere machen dann noch eine LED Lightshow ins Case als wie wenn in Las Vegas Weihnachten gefeiert werden würde. Braucht bestimmt auch ein paar Extra Watt.


Edited by FR4GGL3
  • Like 2

13700K | MSI Z690 Edge | Gigabyte 4090 Gaming OC | 64GB 5600 Kingston Fury Beast | Creative SoundBlaster X-FI Titanium HD on a Violectric V90 Headphone amp and Fostex TH600 Headphones | LG 42 C227LA & Samsung C32HG70 | TrackIR 5 | Virpil WarBRD with VFX Grip | Thrustmaster Warthog Throttle | VKB T-Rudder Pedals MK IV 

I only fool around the F-14 - and still having a hard time on it as there is so much to learn and so little time and talent. But I love it.

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...